Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser!

Jetzt Angebote entdecken!

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies und verschiedene Webdienste, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies und den verschiedenen Webdiensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Alexa-Steckdose einrichten

Eine Steckdose mit Alexa zu verbinden, ermöglicht die Steuerung per Sprachbefehl. Wie Sie eine Alexa-Steckdose einrichten, erfahren Sie hier.

8 Minuten Lesedauer

Auf einen Blick: Alexa-Steckdose einrichten

  • Geräte und Licht lassen sich mit smarten Steckdosen einfach per Alexa-Sprachbefehl steuern
  • Kompatibilität der Steckdosen mit Alexa beachten
  • Alexa-Steckdose über Hersteller-App in Betrieb nehmen
  • Danach Alexa-Steckdose über Alexa einrichten
  • Alexa-Steckdosen nach eigenen Wünschen umbenennen
  • Mit Gruppierung per Sprachbefehl Licht und Geräte in ganzen Räumen steuern
  • Welche Steckdose eignet sich für Alexa?
    Für Alexa eignen sich besonders smarte Steckdosen, die als Adapter zwischen Gerät und Wandsteckdose funktionieren. Doch nicht alle smarten Steckdosen sind kompatibel mit Alexa. Vor dem Kauf sollte daher darauf geachtet werden, welche Steckdose mit Alexa funktioniert. Alle smarten Steckdosen von Hama sind mit dem Works-with-Alexa-Logo zertifiziert und kompatibel.
  • Wie funktioniert eine Alexa-Steckdose?
    Eine Alexa-Steckdose funktioniert als Adapter zwischen dem Gerät und der Wandsteckdose. Durch die WLAN-Verbindung der smarten Funksteckdose kann das Gerät nun über Alexa per Sprachbefehl oder bequem über das Smartphone gesteuert werden.
  • Wofür braucht man eine Alexa-Steckdose?
    Man braucht eine Alexa-Steckdose, um angeschlossene Geräte smart steuern zu können. Durch die Nutzung an einer Lampe kann das Licht im Handumdrehen per Sprachbefehl oder App eingeschaltet werden. Ebenso lassen sich Geräte bequem ein- und ausschalten, wodurch Stromkosten gespart werden.
  • Kann man Alexa-Steckdosen umbenennen?
    Ja, man kann eine Alexa-Steckdose umbenennen. Dies ist in der Alexa-App möglich. Dadurch lässt sich die Steckdose besser zuordnen, besonders wenn Sie mehrere Alexa-Steckdosen einrichten oder die Steckdose für ein anderes Gerät verwenden möchten. Auch die Steuerung per Sprachbefehl wird Ihnen durch die Umbenennung erleichtert.
  • Die Alexa-Steckdose reagiert nicht – was tun?
    Wenn Ihre Alexa-Steckdose nicht reagiert, können verschiedene Gründe für den Fehler vorliegen. Versuchen Sie durch Trennen der Stromzufuhr der Steckdose, des Routers oder Ihrer Alexa das Problem zu lösen. Eventuell müssen Sie Ihre Alexa-Steckdose neu einrichten.

Kompatible Steckdosen mit Alexa verbinden

Den Fernseher oder die Musikanlage per Sprachbefehl ausschalten und Strom sparen – ganz bequem vom Sofa oder aus einem anderen Raum. Mit smarten Helfern ist das heutzutage kein Problem mehr. Damit die Steuerung per Sprachbefehl mühelos möglich ist, benötigen Sie eine smarte Steckdose. Hierfür stehen Ihnen Adapter in Form von smarten Funksteckdosen oder smarten Unterputzmodulen zur Verfügung.

Person sitzt auf einem Stuhl und hält ein Smartphone in der Hand.
Logo works with Alexa

Die einfachste Lösung stellen smarte Steckdosen dar. Als Adapter wird die smarte Steckdose zwischen das zu steuernde Gerät und die Wandsteckdose gesetzt. Doch nicht jede Steckdose lässt sich mit Alexa verbinden. Achten Sie beim Kauf daher auf die Kompatibilität mit Alexa. Smarte Steckdosen von Hama sind mit dem Works-with-Alexa-Logo zertifiziert und kompatibel mit Alexa.

Alle smarten Hama-Steckdosen können Sie problemlos mit Alexa verbinden und Ihre Geräte einfach per Sprachbefehl steuern. Die Einrichtung der Geräte ist mit der kostenlosen Hama Smart-Home-App intuitiv möglich. Doch die Smart-Home-Produkte von Hama sind nicht nur mit Alexa, sondern auch mit Google Assistant und Siri Shortcuts kompatibel. Für welchen Sprachassistenten Sie sich auch entscheiden, die Hama-Steckdosen begleiten Sie.

Die Hama Smart-Home-App ist die erste Anlaufstelle, wenn Sie Ihre Alexa-Steckdose von Hama einrichten möchten. Erhältlich ist die kostenlose App im Google Playstore und im App Store.

Alexa-Steckdose einrichten: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Eine Alexa-Steckdose einzurichten ist auch ohne Vorkenntnisse im Bereich Smart Home möglich. Bevor Sie Ihre WLAN-Steckdose mit Alexa verbinden, ist die Verbindung mit der App des Herstellers nötig.

Smarte Steckdose im WLAN einrichten

  1. Laden Sie die App des Herstellers Ihrer Steckdose herunter. Um eine Hama-Steckdose mit Alexa zu verbinden, nutzen Sie die Hama Smart Home App.
  2. Setzen Sie die smarte Steckdose zwischen Ihr gewünschtes Gerät und die Wandsteckdose.
  3. Bei einer Steckdose von Hama kommen Sie über die seitliche Taste in den Einrichtungsmodus. Drücken Sie die Taste so lange, bis diese blinkt.
  4. Öffnen Sie Ihre App und fügen Sie die neue Steckdose hinzu.
  5. Folgen Sie anschließend der Anleitung, um die Einrichtung der smarten Steckdose abzuschließen.
  6. Anschließend können Sie Ihre WLAN-Steckdose mit Alexa verbinden.

Die Einrichtung einer smarten Alexa-Steckdose von Hama sehen Sie im Video:

Steckdose in Alexa einrichten

  1. Öffnen Sie Ihre Alexa-App auf dem Smartphone.
  2. Gehen Sie auf Geräte.
  3. Über das Pluszeichen in der oberen Ecke können Sie ein neues Gerät hinzufügen.
  4. Wählen Sie hier die Geräteart „Steckdose“ aus. Später können Sie dies in den Einstellungen weiter spezifizieren.
  5. Zum Einrichten der Alexa-Steckdose wählen Sie jetzt den Hersteller Ihrer Steckdose aus.
  6. Folgen Sie der Anweisung in der Alexa-App, um den benötigten Skill zu aktivieren.
  7. Aktualisieren Sie unter Geräte die Liste. Die Aktualisierung kann einige Minuten dauern.
  8. Jetzt ist Ihre Steckdose mit Alexa verbunden und Sie können diese per Sprachbefehl steuern.

Wie Sie eine Steckdose in Alexa einrichten, haben wir auch im folgenden Video noch einmal für sie zusammengefasst:

Mit dem Smart Home von Hama müssen Sie Ihre Steckdose aber nicht in Alexa einrichten, um sie per Sprachbefehl steuern zu können. Sie können Ihre Alexa-Steckdose auch ganz einfach mit der Hama Smart Home App verbinden. Wie das funktioniert, erklären wir im folgenden Video:

Alexa-Steckdose umbenennen

Wenn Sie Ihre Steckdose mit Alexa verbinden, ist eine klare Benennung schon beim Einrichten vorteilhaft. Durch die genaue Zuordnung können Sie die smarte Steckdose gezielt steuern und behalten auch bei mehreren Steckdosen den Überblick. Zusätzlich ist für die Sprachsteuerung entscheidend, wie Sie die Steckdose in der Alexa-App benennen.

Einstellungen Smartphone

Haben Sie bei der Einrichtung keinen eigenen Namen eingegeben, möchten einen neuen Namen wählen oder die Art des Geräts genauer definieren, können Sie eine Alexa-Steckdose einfach umbenennen.

  1. Öffnen Sie Ihre Alexa-App auf dem Smartphone.
  2. Wählen Sie unter Geräte die Steckdose aus, die Sie umbenennen möchten.
  3. Über das Zahnrad können Sie nun Ihre Alexa-Steckdose umbenennen oder das Gerät an der Steckdose beispielsweise als Licht definieren.

Alexa und Steckdose einem Raum zuordnen

Für eine noch komfortablere Nutzung im Alltag ist eine räumliche Zuordnung Ihrer Alexa und der Steckdosen empfehlenswert. Dies geschieht, indem Sie für Ihre Alexa-Steckdose Gruppen oder Räume einrichten.

Ordnen Sie Ihren Alexa-Lautsprecher und die entsprechenden Steckdosen beispielsweise dem virtuellen Raum Wohnzimmer zu, können Sie alle Steckdosen mit nur einem Sprachbefehl steuern. So können Sie im Wohnzimmer mit dem Sprachbefehl „Alexa, Licht an“ das gesamte Licht im Raum einschalten. Sie möchten Ihre Alexa-Steckdose für Sprachbefehle einrichten? Um für Ihren Alexa-Lautsprecher und die Steckdosen einen virtuellen Raum zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Ihre Alexa-App auf dem Smartphone.
  2. Gehen Sie auf Geräte und anschließend auf das Pluszeichen.
  3. Wählen Sie Gruppe hinzufügen aus.
  4. Für einen neuen Raum wählen Sie Raum oder Gerätegruppe erstellen.
  5. Geben Sie einen Namen für die Gruppe ein, beispielsweise Wohnzimmer.
  6. Wählen Sie jetzt den Alexa-Lautsprecher und die Geräte aus, die sich in Ihrem Wohnzimmer befinden.

Wie Sie Gruppen oder Räume für Ihre Alexa-Steckdose einrichten, zeigen wir Ihnen auch noch einmal im folgenden Video:

Auch ohne einen Alexa-Lautsprecher im Raum ist eine Gruppierung sinnvoll. Dadurch können Sie beispielsweise im Wohnzimmer den Befehl für Lampen oder Geräte in einem anderen Raum geben. Ebenso können Sie häufig gemeinsam genutzte Geräte zu einer Gruppe hinzufügen und gleichzeitig steuern. Schalten Sie beispielsweise Ihren Fernseher und Ihre Soundbar über zwei Alexa-Steckdosen, können Sie durch das Einrichten der Gruppe „Unterhaltung“ und dem Sprachbefehl „Alexa, schalte Unterhaltung aus“ beide Geräte gleichzeitig ausschalten.

Steckdose mit Alexa steuern: Wichtige Sprachbefehle

Nachdem Sie Ihre Alexa-Steckdose eingerichtet haben, können Sie mit den richtigen Sprachbefehlen Ihre Steckdosen mit Alexa steuern. Der genaue Sprachbefehl hängt von der Benennung Ihrer Geräte ab, die Sie in der Alexa-App einsehen können. Zu den wichtigsten Sprachbefehlen, um eine Steckdose über Alexa zu steuern, gehören:

Mehrere Personen vor einem Amazon Echo.
  • „Alexa, schalte Fernseher an/aus“
  • „Alexa, schalte die Steckdosen im Wohnzimmer an/aus“
  • „Alexa, Licht an/aus“
  • „Alexa, Licht im Wohnzimmer an/aus“

Im Alltag kann es passieren, dass der Name der Alexa-Steckdose und Ihre gesprochenen Befehle für die Sprachassistentin unverständlich sind. Wenn Sie merken, dass Alexa den Namen der Alexa-Steckdose häufig nicht versteht, können Sie die Alexa-Steckdose umbenennen ↑ und einen leichter verständlichen Namen wählen.

Übrigens ist eine Nutzung der Steckdosen nicht nur per Sprachbefehl möglich. Mithilfe von Zeitschaltuhr-Routinen können die smarten Steckdosen automatisch gesteuert werden, beispielsweise für eine smarte Weihnachtsbeleuchtung im Winter oder für einen Ventilator im Schlafzimmer im Sommer.

Amazon Alexa: Steckdose reagiert nicht

Ihre Alexa-Steckdose reagiert nicht mehr? Das kann unterschiedliche Gründe haben. Die folgenden Tipps helfen in den meisten Fällen, wenn Sie ein Problem mit Alexa-Steckdosen haben:

  1. Stecken Sie die smarte Steckdose kurz aus und wieder ein.
  2. Starten Sie Ihren Router neu beziehungsweise trennen Sie diesen kurz vom Strom.
  3. Trennen Sie Ihre Amazon Alexa kurz vom Strom.
  4. Deaktivieren und aktivieren Sie den Smart-Home-Skill in der Alexa-App.
  5. Setzen Sie Ihre Steckdose zurück, sodass Sie die Alexa-Steckdose neu einrichten können.

In manchen Fällen liegt eine allgemeine Störung der Amazon Alexa vor. Überprüfen Sie auf einer Störungskarte, ob Ihr Gebiet von einer Störung betroffen ist. Liegt eine Störung vor, sollten Sie abwarten und es später erneut versuchen. Im Falle einer Störung können Sie Ihre Alexa-Steckdose weiterhin über die Hersteller-App oder einen Knopf direkt an der Steckdose steuern. Wenn keine Versuche zur Fehlerbehebung funktionieren und Ihre Alexa-Steckdosen weiterhin nicht mehr reagieren, wenden Sie sich an den Amazon-Support.

Mehr Tipps und Zubehör

Alexa-Zeitschaltuhr einstellen

4 Minuten Lesedauer
Mehr zu Alexa-Zeitschaltuhr

Smart-Steckdose: Stromverbrauch messen

6 Minuten Lesedauer
Mehr zu Stromverbrauch messen

Alexa-Steckdosen

Alexa-Steckdosen entdecken