Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser!

Jetzt Angebote entdecken!

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies und verschiedene Webdienste, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies und den verschiedenen Webdiensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Küche mit smartem Gadget

Smarte Küche

Eine smarte Küche hält Features bereit, die das Kochen erleichtern. Neben Großgeräten können auch smarte Gadgets für mehr Kochfreude sorgen.

8 Minuten Lesedauer

Auf einen Blick: Smarte Küche

  • Smarte Küchengeräte bringen praktische Features in eine Smart-Home-Küche
  • Smart: Küche kann auch ohne Großgeräte mit smarten Funktionen ausgestattet werden
  • Für Einsteiger in eine smarte Küche sind Plug-and-Play-Geräte ideal
  • Mit WLAN-Steckdosen wird nahezu jedes Gerät in der Küche smart
  • Sprachassistenten steuern die smarte Küche und schützen Schalter sowie Handy vor dreckigen Händen
  • Was ist eine smarte Küche?
    Eine smarte Küche hält innovative Technik bereit, die das Kochen erleichtert. Ein smarter Backofen ist beispielsweise mit passenden Rezepten ausgestattet, sodass jederzeit die richtige Temperatur eingestellt ist. Zusätzlich wird durch WLAN-Lampen beispielsweise die Küchenbeleuchtung über Handy oder Sprachbefehl steuerbar.
  • Wie kann ich meine Küche smart machen?
    Sie können Ihre Küche mit verschiedenen Geräten und Produkten smart machen. Während neue Geschirrspüler oder Backöfen mit smarten Funktionen ausgestattet sind, kann mithilfe von WLAN-Lampen die Küchenbeleuchtung smart werden. Zusätzlich werden mit smarten Steckdosen auch andere Geräte per Handy oder Sprachbefehl steuerbar, beispielsweise die alte Kaffeemaschine oder der Wasserkocher.
  • Was kostet eine smarte Küche?
    Was eine smarte Küche kostet, ist ganz individuell. Während Großgeräte, wie Geschirrspüler und Backofen, nicht selten 1.000 Euro kosten, gibt es günstigere Produkte für eine Smart-Home-Küche. Mit Hama WLAN-Steckdosen werden beispielsweise Geräte mit smarten Funktionen ausgestattet und WLAN-Lampen sorgen für eine smarte Küchenbeleuchtung.
Person schaut in den geöffneten Kühlschrank

Smarte Küchengeräte

Mitten im Supermarkt kommt nicht selten die Frage, ob ein bestimmtes Lebensmittel noch im Kühlschrank vorrätig ist. Um in solchen Momenten nicht die falsche Entscheidung zu treffen, hilft beispielsweise ein smarter Kühlschrank. Denn die integrierte Kamera ermöglicht von überall einen Blick in das smarte Küchengerät.

Oft fungieren solche Smart-Home-Küchengeräte auch als Kommandozentrale, beispielsweise über ein Kühlschrankdisplay. Solch ein Display eignet sich nicht nur, um das Smart Home zu steuern, sondern hält auch sämtliche Termine und Nachrichten für alle Familienmitglieder bereit.

Doch eine Smart-Home-Küche kann noch mehr smarte Funktionen umfassen. So sind beispielsweise auch Geschirrspüler und Backofen als intelligente Küchengeräte erhältlich. Während der Geschirrspüler sich beispielsweise auf dem Handy meldet, sobald das Programm fertig ist, kann der Backofen über das Handy gesteuert werden. Die Lasagne am Morgen vorbereiten und von unterwegs den Backofen einschalten? Eine smarte Küche macht es möglich.

Der Nachteil einer Smart-Home-Küche: Großgeräte sind nicht günstig und wenn gerade kein Neukauf ansteht, lohnt sich die Neuanschaffung selten. Smart Home in einer Küche geht aber auch günstiger, ohne gleich teure smarte Küchengeräte zu kaufen.

Küche smart machen: Einstieg

Sie benötigen kein kleines Vermögen, wenn Sie Ihre Küche mit Smart Home nachrüsten möchten. Das geht auch günstig und ist ideal für den Einstieg. Für die smarte Küche eignen sich besonders Plug-and-Play-Geräte, die eine einfache Installation ermöglichen. Dadurch können Sie die Vorteile einer smarten Küche bequem kennenlernen und sogar Ihre vorhandenen Küchengeräte smart machen.

Smarte Küchenbeleuchtung

Um in jeder Situation das richtige Licht zu ermöglichen, ist eine smarte Küchenbeleuchtung ideal geeignet. Tauschen Sie einfach das bisherige Leuchtmittel in Ihrer Küchenlampe gegen eine smarte Lampe aus. Dadurch können Sie das Licht immer so einstellen, wie Sie es benötigen.

Das Licht soll möglichst hell sein, damit Sie beim Kochen alles im Blick behalten? Kein Problem, das lässt sich sogar mit nassen Händen einfach per Sprachbefehl umsetzen. Oder ist Ihnen vielleicht doch nach gemütlichem Licht, beispielsweise beim gemeinsamen Kochen? Dann dimmen Sie die smarte Küchenbeleuchtung und stellen sie auf ein angenehmes warmes Licht ein – ganz nach Ihren Wünschen.

Paar beim gemeinsamen Kochen in der Küche

Die Küchenbeleuchtung einer smarten Küche lohnt sich doppelt, wenn beispielsweise der Essbereich angrenzt oder Sie über eine offene Wohnküche verfügen. Mit den WLAN-Lampen von Hama können Sie jede Lampe einzeln steuern. Während der Essbereich entsprechend hell ist, kann das benutzte Kochgeschirr auf der Arbeitsplatte durch Dimmen des Lichts in den Hintergrund verschwinden. Bei einer Party nutzen Sie die WLAN-Lampen, um Farbakzente zu setzen oder eine stimmungsvolle Atmosphäre zu erzielen.

Steckdosen smart steuern

Eine Smart-Home-Küche in Kombination mit WLAN-Steckdosen stattet alte Küchengeräte im Handumdrehen mit smarten Features aus. WLAN-Steckdosen werden einfach als Adapter zwischen das Gerät und die Steckdose gesteckt. Dadurch kann das Gerät per Handy ein- und ausgeschaltet werden.

Person genießt am Morgen eine heiße Tasse Kaffee

Für noch mehr Komfort sorgt die WLAN-Steckdose, indem Sie diese als smarte Zeitschaltuhr nutzen und nach Ihren Wünschen programmieren. So hält die alte Filtermaschine am Morgen beispielsweise den frischen Kaffee bereit oder der Wasserkocher hat pünktlich heißes Wasser für Sie parat. Damit am Wochenende der Kaffee nicht zu früh fertig ist, kann die Zeitschaltuhr am Wochenende pausieren und Sie starten den Brühvorgang über die smarte Steckdose direkt am Handy.

Ideal ist eine smarte Steckdose von Hama auch für Siebträgermaschinen mit einer langen Aufheizdauer. Mit der WLAN-Steckdose schalten Sie die Maschine beim Aufstehen oder sogar schon automatisch vor Ihrem Wecker an, sodass der Heizkreis zur richtigen Zeit auf Temperatur ist.

Natürlich können Sie mit einer smarten Steckdose auch weitere Geräte steuern. Vom Eierkocher bis zum Küchenradio – eine smarte Küche hält viele Möglichkeiten bereit.

Smartes Klima

Wenn an einem kalten Winterabend die Küche gemütlich temperiert ist, macht das Kochen noch viel mehr Spaß. Die smarte Heizungssteuerung sorgt genau dann für die richtige Wärme, wenn Sie diese benötigen. Dadurch kann nach Feierabend zur Abendbrotzeit die Küche warm sein und tagsüber regelt die Heizung smart die Küche herunter, um Heizkosten zu sparen. Für die benötigte Abkühlung im Sommer ist der smarte Ventilator ein idealer Begleiter in der Küche. Dank smarter Küche steht auch im Sommer dem Kochen nichts im Weg.

Person kocht während ein Luftreiniger neben der Herdplatte steht.
Freisteller des Luftreinigers

Auch wenn der Abwasch weniger smart in einer Küche ist und dieser noch selbst erledigt werden muss, können die Gerüche vom Kochen wie von Zauberhand verschwinden. Der Luftreiniger beseitigt nach jeder Kochsession unangenehme Gerüche. Ideal für Hobbyköche, offene Wohnküchen oder das nächste Gericht mit viel Knoblauch. Damit zählt der Luftreiniger in einer smarten Küche definitiv zu den beliebtesten Gadgets.

Sicherheit

Besonders in der Küche lauern viele Gefahren und das Thema Sicherheit nimmt eine wichtige Rolle ein. Doch wie kann eine smarte Küche zur Sicherheit beitragen? Das ist beispielsweise mit Tür-/Fensterkontakten möglich. Die Kontakte können nicht nur an Fenstern und Türen angebracht werden, sondern auch an Schranktüren.

Bringen Sie den Tür-/Fensterkontakt zum Beispiel an der Schranktür mit den Putzmitteln an. Dieser ist bestimmt ohnehin außer Reichweite von Kindern, doch mit einem Tür-/Fensterkontakt gehen Sie doppelt sicher. Denn sobald die mit einem Kontakt ausgestattete Tür geöffnet wird, werden Sie umgehend informiert. Für die erste Abschreckung kann auch eine smarte Sirene genutzt werden, die einen Signalton beim Öffnen abgibt. In Kombination mit smarter Küchenbeleuchtung ist auch das Einschalten von Licht möglich.

Zum entspannten Kochen tragen auch WLAN-Kameras bei. Mithilfe von Kameras behalten Sie in Ihrer smarten Küche beispielsweise Ihre im Garten oder Kinderzimmer spielenden Kinder im Blick. Indem Sie Ihre Überwachungskamera mit dem Handy verbinden, können Sie direkt auf dem Display das Live-Bild ansehen. Mit einem Sprachassistenten ist auch per Sprachbefehl das Anzeigen des Live-Bilds auf einem kompatiblen Smart-Display möglich.

Sprachassistenten

Die Hände sind dreckig oder stecken im Teig: Jetzt das Smartphone zu nutzen, um die smarte Küche zu bedienen, ist weniger smart. In solchen Fällen sind Sprachassistenten hervorragende Begleiter. Denn der Sprachassistent führt Ihre Sprachbefehle aus, während Sie den Abwasch erledigen oder den Teig kneten. Genauso können Sie Alexa & Co. für Timer nutzen, um Sie an die fertige Backzeit Ihres Kuchens zu erinnern.

Person macht den Abwasch

Kompatibilität: Alexa & Co.

Um die Kompatibilität von Alexa & Co. mit den Produkten von Hama müssen Sie sich keine Sorgen machen. Alle smarten Geräte von Hama sind für die Nutzung mit Alexa und Google Home zertifiziert. Ebenso können Sie Smart Home von Hama mit Siri Shortcuts verwenden und die Vorteile von Sprachbefehlen erleben. Genießen Sie beispielsweise mit Alexa in Ihrer Küche weitere Features, wie das Abspielen von Musik oder fügen Sie Lebensmittel Ihrem Einkaufszettel hinzu. Ganz bequem per Sprachbefehl.

Screen der App, liegt auf Küchentresen

Für noch mehr smarte Vernetzung, nicht nur in der Küche, sorgt die Kompatibilität mit Home Connect Plus. Über diese Smart-Home-App können Sie nicht nur die Geräte von Hama hinzufügen, sondern die smarten Geräte mit anderen Herstellern kombinieren. Die App Home Connect Plus unterstützt als Bosch-Tochter auch viele smarte Großgeräte. Zusammen mit Hama erschaffen Sie sich so nicht nur eine smarte Küche, sondern einen smarten Alltag.

Mehr Tipps und Zubehör

Paket verpasst, nicht zu Hause?

5 Minuten Lesedauer
Paket verpasst? Jetzt mehr erfahren

Anwesenheitssimulation im Smart Home

7 Minuten Lesedauer
Mehr zur Anwesenheitssimulation