Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser!

Jetzt Angebote entdecken!

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies und verschiedene Webdienste, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies und den verschiedenen Webdiensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Smart Home nachrüsten

Smart-Home-Technologie muss nicht kompliziert sein. Wir zeigen, wie sich Smart Home einfach nachrüsten lässt und welche Vorteile das bringt.

4 Minuten Lesedauer

Auf einen Blick: Smart Home nachrüsten

  • Smart Home nachzurüsten, bringt Vorteile für Komfort, Sicherheit und Energiesparen
  • Smart-Home-Kosten hängen vom individuellen Bedarf ab
  • Komplette Smart-Home-Systeme kosten mehr als clevere Smart-Home-Lösungen zum Nachrüsten
  • Perfekter Smart-Home-Einstieg mit smarten Lampen, Steckdosen und Thermostaten
  • Mit intelligenten Geräten von Hama geht Smart Home schnell und einfach

Smart Home nachrüsten: Vorteile

In einem Smart Home sind die Geräte der Haustechnik miteinander vernetzt. Zu den beliebtesten Smart-Home-Geräten gehören zum Beispiel Steckdosen, Lampen, Thermostate, Videotürklingeln und Kameras. Im Wesentlichen haben Sie dadurch Vorteile in den folgenden drei Bereichen.

  • Clevere Automationen
    Komfort durch clevere Automationen

    Das Licht schaltet sich automatisch ein, das Bad ist morgens schon warm und der Kaffee läuft pünktlich durch. Per Sprachbefehl reagiert Ihr Zuhause auf Zuruf und erfüllt Ihre Wünsche. Das sind nur einige von zahlreichen Beispielen, wie Smart Home Komfort in Ihr Zuhause bringt.

  • Energiesparen
    Energiesparen leicht gemacht

    Wenn Sie Smart-Home-Geräte nachrüsten, die Ihre Heizung oder Ihre Heizkörper steuern, lässt sich mit Smart Home viel Energie einsparen. Intelligente Heizkörperthermostate optimieren die Effizienz beim Heizen durch programmierte Heizzyklen passend zu Ihrem Tagesablauf und regulieren sich im richtigen Moment automatisch selbst herunter, um bis zu 30 Prozent Energie und somit bares Geld zu sparen.

  • Sicherheit
    Sicherheit auf smarte Weise

    Mit WLAN-Kameras behalten Sie Ihr Zuhause im Blick. Eine Videotürklingel bringt die Gegensprechanlage auf Ihr Smartphone. Und mit smarter Beleuchtung erschaffen Sie die perfekte Anwesenheitssimulation, um ungebetene Gäste abzuschrecken.

Kosten

Die Kosten für ein Smart Home lassen sich pauschal nur schwer kalkulieren. Wie bei einem Auto kommt es auch beim Smart Home auf Ihren Bedarf und Ihre Wünsche an. Gehobene Smart-Home-Systeme kosten schnell 10.000 Euro und mehr. Doch das muss nicht sein.

Denn einerseits müssen Sie ein Smart-Home-System im Gegensatz zu einem Fahrzeug nicht auf einmal erwerben, sondern können Smart Home kontinuierlich nachrüsten. Somit vermeiden Sie teure Investitionen. Andererseits sind die beliebtesten Smart-Home-Geräte – wie Lampen oder Heizkörperthermostate – oft erschwinglich, sodass Sie Ihr Smart Home günstig nachrüsten können.

Eine wichtige Rolle für die Kompatibilität der smarten Produkte spielen Smart-Home-Standards, denn viele Smart-Home-Systeme kommunizieren über unterschiedliche Protokolle. Möchten Sie mehrere davon kombinieren, steigen oft auch die Kosten für das Smart Home insgesamt, denn es muss mehr als ein Smart-Home-Hub gekauft werden.

Einfacher und oft auch viel günstiger geht es mit WLAN-Geräten. Diese lassen sich direkt mit dem eigenen Router verbinden und oft auch mit Geräten anderer Hersteller vernetzen. Bei Hama finden Sie zahlreiche Smart-Home-Geräte mit WLAN. So können Sie schrittweise eine umfangreiche Haussteuerung nachrüsten, ohne hohe Kosten oder Probleme bei der Kompatibilität zu haben.

Person mit Smarthome-Steckdose, -Lampe und -Thermostat

Smart Home für Einsteiger

Als Smart-Home-Einsteiger ist es wichtig, zunächst einmal anzufangen und erste Smart-Home-Geräte zu verwenden. Dafür eignen sich zum Beispiel smarte Steckdosen, WLAN-Lampen oder Heizkörperthermostate hervorragend. So erleben Sie die Vorteile im Alltag und bekommen einen guten Smart-Home-Einstieg.

Das Steuern einzelner Lampen per Handy wird schnell zur Gewohnheit, doch es geht natürlich noch viel smarter. Denn je mehr Geräte Sie in Ihrem Smart Home nachrüsten, desto mehr können Sie diese auch automatisieren.

Verwenden Sie zum Beispiel Sprachassistenten, die Ihnen die Wünsche von den Lippen ablesen, lässt sich Ihr Smart Home bequem auf Zuruf steuern – ohne dass Sie dafür Ihr Handy in die Hand nehmen müssen.

Wie wäre es mit einem smarten Bewegungsmelder im Flur, der nachts nur gedimmtes Licht in Flur, Küche und Bad angehen lässt, damit Sie nicht geblendet werden und niemanden aufwecken? Solche Automationen lassen sich schnell und einfach umsetzen, wenn Sie Ihr Smart Home nachrüsten und mit weiteren Geräten ausstatten. Bei Hama finden Sie alles, was Sie dafür benötigen.

Smartes Licht nachrüsten

Produkte rund um smarte Beleuchtung gehören zu den beliebtesten Smart-Home-Geräten. Denn einerseits ist smartes Licht äußerst komfortabel und andererseits lassen sich Lampen und Leuchten im Smart Home leicht nachrüsten.

Für alle gängigen Fassungen bekommen Sie zum Beispiel smarte WLAN-Leuchtmittel von Hama. Tauschen Sie Ihre vorhandenen Leuchtmittel einfach aus, schalten Sie anschließend das Licht an und nehmen Sie die Einrichtung dann schnell und einfach in der Hama Smart Home App vor.

Gedimmte Beleuchtung im Raum.
Ihre Tisch- und Stehlampen mit Netzstecker können Sie ebenfalls im Smart Home nachrüsten, nämlich mit intelligenten WLAN-Steckdosen von Hama. Diese sind genauso einfach einzurichten wie die smarten Lampen und lassen sich anschließend bequem mit dem Handy steuern und automatisieren. Lassen Sie zum Beispiel jeden Tag pünktlich zur Sonnenuntergangszeit das Licht angehen oder bringen Sie Ihre Weihnachtsbeleuchtung mit Smart Home auf das nächste Level.
Heizkörper mit Smarthome-Thermostat
Hama-Artikel 176592

Intelligente Heizung nachrüsten

Die einfachste Möglichkeit zum Energiesparen ist eine intelligente Heizung. Klingt teuer? Ist es aber nicht. Denn selbstverständlich brauchen Sie keine neue Heizungsanlage, sondern können ganz einfach Ihre Heizkörper smart machen, indem Sie intelligente Heizkörperthermostate im Smart Home nachrüsten.

Beginnen Sie mit der Hama Heizungssteuerung WLAN – einem praktischen Set aus einer Zentrale und zwei smarten Heizkörperthermostaten. Dieses Starter-Set können Sie um beliebig viele Heizkörperthermostate erweitern und so alle Heizkörper in Ihrem Zuhause smart machen. Anschließend haben Sie in der Hama Smart Home App die volle Kontrolle.

Lassen Sie beispielsweise schon vor dem Wecker das Bad vorheizen. So kommen Sie morgens direkt in ein wohlig warmes Badezimmer. Der Clou: In der Hama Smart Home App legen Sie auch fest, wann der Heizkörper die Temperatur automatisch wieder absenken soll. So sparen Sie tagsüber eine Menge Heizkosten.

Solche Pläne können Sie selbstverständlich für jeden Raum anlegen und dann bedarfsgerecht heizen. Über Nacht vergessene Heizkörperthermostate gehören somit der Vergangenheit an. Sie haben früher Feierabend? Dann können Sie mit der Hama Smart Home App auch schon von unterwegs die Temperatur erhöhen, um Ihr Zuhause rechtzeitig auf Wohlfühltemperatur zu bringen.

Mehr Tipps und Zubehör

Smart Home in einer Mietwohnung

12 Minuten Lesedauer
Mehr zu Smart Home und Mietwohnung

Paket verpasst, nicht zu Hause?

5 Minuten Lesedauer
Paket verpasst? Jetzt mehr erfahren

Licht und Lampen Smart Home

Alle Lichter und Lampen entdecken